Herstellung eines ganz besonderen Ringpaares

Da mir das Herstellen von Paarringen viel Freude bereitet, möchte ich Ihnen hier die Vorhergehensweise meines (auch von meinen Kunden) meist geliebten Ringpaares zeigen.

 

 

Im Mittelpunkt der Ringe befindet sich ein Eisenmeteorit. Dieser ist bekannt für seine charakteristische Oberflächenstruktur, genannt die Widmanstättischen-Strukturen. Diese Struktur entsteht durch ein sehr langsames Abkühlen des Meteorits.

 (1 bis 100 Grad pro Millionen Jahre)

 

Die Ringe selbst bestehen aus 925/- Silber und Feingold (999/- Gold)

Im ersten Schritt, wird mit einer groben Feile Goldstaub von einem Feingoldbarren gefeilt, gesammelt und dann  auf ein vorbereitetes Stück Silberblech gestreut.

Die Feinheiten werden mit einem Pinsel bearbeitet und hervorgehoben.

Die noch zu entstehenden Ringe werden ins Feuer gegeben. Dabei wird alles so stark erhitzt, bis das Silber leicht anfängt zu schmelzen. Das Gold das durch seinen höheren Schmelzpunkt nicht schmilzt, verbindet sich so mit der darunterliegenden Silberschiene.

Die durch die Flammen entstandenen Unreinheiten werden mit Hilfe von Schwefelsäure gesäubert.

 

Die noch erhabene Goldfeilung wird leicht ins Silberblech eingewalzt.

Die einzelnen Ringschienen werden nun zu einem Ring gebogen und an der Fuge miteinander verlötet.

 


Durch eine vielzahl an Arbeitsschritten, entsteht die fertige Ringschiene.

Aus einem Stückchen Eisenmeteorit werden die Schmucksteine herausgesägt.

Die Fassungen für die Steine werden gebaut und auf die Ringschiene aufgelötet.

Die Meteoriten werden gefasst.

Mit einem Polierstahl werden, am Rand der Fassung und an den Rändern des Ringes, Glanzkanten angebracht. Da dies der letzte Arbeitsschritt ist nennt man Ihn Finish.

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr,    9:00-11:30 Uhr.  Gerne auch Termine nach telefonischer Vereinbarung.

Rufen Sie einfach an unter:

 

 07374 915882

 

oder senden Sie mir eine E-Mail:

 

merkle-martina@web.de

Hier finden Sie mich:

Martina Merkle
Bischmannshausen 9/1
88422 Betzenweiler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martinas Schmuckwerkstatt